Erstbesuch beim Urologen

Mai 22, 2014

Es gibt keinen Grund sich vor dem Besuch beim Urologen zu ängstigen. Wir führen ein ausführliches Gespräch mit Ihnen, um uns ein vollständiges Bild Ihrer Probleme machen zu können. Dabei interessieren uns auch weitere Erkrankungen, vorausgegangene Operationen und regelmäßige Medikamenteneinnahmen. Je nach Notwendigkeit wird eventuell eine Labordiagnostik erfolgen – dies geschieht mittels einer Urin- und falls nötig einer Blutprobe.
Darüberhinaus werden wir meist auch eine körperliche Untersuchung vornehmen; hierbei wird der Bauch abgetastet und die Nierenlager untersucht. Bei Männern werden je nach Notwendigkeit auch Penis und Hoden untersucht.
Eine Ultraschalluntersuchung führen wir ebenfalls recht häufig durch; dies ist nicht schmerzhaft, ermöglicht uns aber eine genauere Beurteilung von Nieren, Blase, Prostata und ggf. Hoden.
Bei Männern, die eine Krebs-Vorsorgeuntersuchung durchführen lassen, wird zusätzlich eine „Tastuntersuchung“ über den Enddarm durchgeführt.
Bei dieser Untersuchung wird die Prostata und der Enddarm mit dem Finger untersucht.
Bitte bringen sie beim Erstbesuch in unserer Praxis möglichst ihre gültige Versichertenkarte, die Überweisung, eine Medikamentenliste, eventuell vorliegende Voruntersuchungsergebnisse und gegebenenfalls ihren Allergiepass mit.